Solar: Eigenverbrauch und Speichertechnik

Solartechnik Hamm - Zur Startseite

Warum Sie Solarstrom nutzen sollten

Speichersystem-Anbieter

SolarstrommoduleAkasol
SolarstrommoduleBMZ
SolarstrommoduleSony
SolarstrommoduleSony Datenblatt 2
SolarstrommoduleSMA
SolarstrommoduleKostal

Heute spart man mit Eigenverbrauch!

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) garantiert jedem Besitzer einer Photovoltaikanlage eine Vergütung für die Einspeisung von Sonnenstrom ins öffentliche Stromnetz für 20 Jahre. Aber die Vergütungssätze für neu gebaute Anlagen werden laufend angepasst und sinken von Monat zu Monat. Eine Kostenreduktion erreicht man heute mit einem möglichst hohen Eigenverbrauch des selbst produzierten Stroms.

Photovoltaikanlage mit Eigenverbrauch

Wie hoch der Anteil des selbst genutzten Sonnenstroms sein kann, hängt einerseits von der Anlagengröße, andererseits vom Verbrauchsverhalten Ihres Haushalts ab. Mit der richtigen Planung kann ein großer Anteil des erzeugten PV-Stroms selbst verbraucht werden und somit eine Unabhängigkeitsquote von bis zu 40 %** erreicht werden. Die verbleibenden 60 % müssen vom Energieversorger bezogen werden. Der überschüssige Strom wird ins Netz eingespeist.

Mit intelligenten Speicherlösungen mehr Kostenkontrolle

Speichersysteme verschaffen Ihnen mehr Unabhängigkeit. Sie verbrauchen den selbst erzeugten Strom nicht nur direkt, sondern speichern ihn für den späteren Bedarf zwischen. So nutzen Sie den Strom genau dann, wann Sie ihn benötigen, z.B. abends. Ihr Strombedarf kann somit größtenteils aus Ihrer eigenen Photovoltaikanlage mit Speicher gedeckt werden.

Preisentwicklung bei Solarstrom-Anlagen
6 kWp PV-Anlage mit 5,5 kWh Li-Ionen Speicher von Akasol und SMA Flexible Storage System Ein PV-Speicher muss exakt auf Ihren Bedarf ausgelegt werden um Wirtschaftlichkeit zu gewährleisten.

Lassen Sie sich beraten. Wir finden die passende Lösung!